Springe zum Hauptinhalt der Seite

Indikatoren/Forschung

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Kleingewässern

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Kleingewässern

Stand: 20.10.2017

Einleitung

Ein Ziel des Nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) im Gewässerschutz ist es, die Einträge von Pflanzenschutzmitteln in Gewässer soweit zu reduzieren, dass die in gesetzlichen Regelungen festgelegten Umweltqualitätsnormen (UQN) eingehalten werden, das in der Zulassung angestrebte Schutzniveau für Gewässerorganismen erreicht wird und einer Verschlechterung des Gewässerzustandes entgegen gewirkt wird.

Beschreibung

Den Belastungszustandes von Kleingewässern (Stand- und Fließgewässer mit einem Einzugsgebiet < 10 km²) der Agrarlandschaft mit Pflanzenschutzmitteln bis 2018 durch ein repräsentatives Monitoring und eine Bewertung der Ergebnisse auf Grundlage einheitlicher Kriterien zu ermitteln, ist eine Maßnahme innerhalb des NAP.

Aussage

Über die tatsächliche Belastung von Kleingewässern in der Agrarlandschaft ist bisher wenig bekannt. Eine bundesweite Zustandsbeschreibung für Kleingewässer der Agrarlandschaft ist bislang nicht möglich. Daher soll ein Monitoring-Konzept erarbeitet werden, um Informationen über die tatsächliche Belastungssituation zu erhalten und geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.

Dies geschieht im Rahmen des im Umweltforschungsplan 2014 geförderten Projekts "Kleingewässer-Monitoring". Das Projekt gliedert sich in drei Teilprojekte. Im ersten Teilprojekt erfolgt eine Bestandsaufnahme von erhobenen Daten zur Belastung von Kleingewässern in der Agrarlandschaft. Im zweiten Teilvorhaben wird eine Konzeption eines repräsentativen Monitorings zur Belastung von Kleingewässern in der Agrarlandschaft erstellt. Unterstützt durch ein drittes Teilvorhaben sollen in 2018 die konkreten Messungen von den Bundesländern begonnen werden.

Der Zustand von Kleingewässern hinsichtlich einer möglichen Pflanzenschutzmittelbelastung soll erstmals im Jahr 2018 repräsentativ beschrieben werden.

Weiterführende Informationen:

Weitere Informationen zu Pflanzenschutzmitteln in Kleingewässern:

Internetangebot des Umweltbundesamtes: Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pestiziden